Zutrittscontroller Paxton Net2 plus

Zutrittskontrollsystem    NET2

-  Speicher für 10.000 Nutzungsberechtigte

 

-  Bedienung mit Karten, Funk oder Transponder

 

-  Jeder Ausweis einzeln sperrbar

 

-  Netzwerkfähig

 

-  Ereignisspeicher

 

-  Berührungslose Datenträgerlesung

 

-  Einfache Programmierung und Bedienung

 

-  Günstiger Anschaffungspreis

Netzwerkbasiertes Kontrollsystem

Kurzbeschreibung Zutrittskontrolle Net2

Net2-Plus ist ein netzwerkbasiertes Zutrittskontrollsystem und eröffnet die Möglichkeit der zentralen Verwaltung, Ereignisbenachrichtigung und flexiblen Kontrolle über die Zutrittsberechtigungen der Benutzer. Jede Türsteuerzentrale ist Teil des Netzwerks, kann  aber auch unabhängig arbeiten. Sie trifft eigene Entscheidungen und speichert Ereignisse.

 

Die Net2-Plus-Türsteuerzentrale wird mit einem RJ45-Stecker über ein normales TCP/IP-Netzwerk mit dem Verwaltungscomputer verbunden.  Dies steigert in hohem Maße die Flexibilität der Installation in Gebäuden mit LAN/WAN-Netzwerken. Net2 unterstützt Lesestandards wie ISO, Wiegand und  Mifare und arbeitet mit einer Vielzahl an  Lesegeräten zusammen. So können verschiedene Zugänge und Zufahrten mit einer gemeinsamen Software überwacht und verwaltet werden.

Alle Änderungen, die in den PC eingegeben wurden, werden sofort an die Türsteuerzentrale übermittelt und dort gespeichert. Wenn ein Benutzer einen Transponder einem Leser präsentiert, wird der Benutzer von der Türsteuerzentrale identifiziert und der Zutritt ggf. erlaubt oder  verweigert.

RFID-Leser für das Net2-System

Zutrittsleser für das Net2 System
Vandalismus resistenter RFID-Leser
rfid tischleser des net2 zutrittssystems

Vandalismus-resistenter Leser

Geeignet für Montage auf Metall

IPX7 - geeignet für Außenanwendungen

Standard-Leser für Türen

Universal Leser für Türen, Schranken, Tore uvm.

RFID-Desktop-Leser

Für das schnelle Einlesen von Transponder-Nummern oder um den Benutzer eines verlorenen Transponders zu finden

UHF-Zutrittsleser für LKW Verkehr

UHF-Reader für LKW-Zufahrtskontrolle bei einem Bauunternehmen

Long-Range-System

Das System besteht aus einer Net2-Zentrale, einer  Leseantenne sowie geeigneten Datenträgern.

 

Befährt ein Fahrzeug das Übertragungsfeld der Antenne, erhält der passive Transponder Energie aus dem Übertragungsfeld. Diese winzige Energiemenge reicht für den Transponder aus, um seine ID an die Antenne zurückzusenden.

Ist der Transponder im System als berechtigt hinterlegt, öffnet die Schranke. Dieser Vorgang läuft ab, ohne einen Knopf gedrückt zu haben oder die Hände vom Lenkrad zu nehmen.

Natürlich erlaubt dieses System auch die Verwaltung und Rückverfolgung jedes Transponders mit Zeitfenstern und variablen Berechtigungen.

 

Die maximale Reichweite für diesen Lesevorgang beträgt 8m. Die passiven Datenträger arbeiten dabei ohne Batterie

 

Als Datenträger werden Karten im EC-Format oder Aufkleber für die Windschutzscheibe (110 x 40mm) eingesetzt. Die Aufkleber sind an das Fahrzeug gebunden, das bedeutet, sie zerstören sich beim Versuch sie von der Scheibe abzulösen.

UHF-Karten im EC-Format mit kundenspezifischem Aufdruck

UHF-Aufkleber mit Vignettenfunktion (selbst-zerstörend bei Ablösung)

Die Software für das Net2-System

Die Net2-Software ist lauffähig auf PCs mit Windows 8- , Windows 7- oder Vista-Betriebssystemen und sie wurde so gestaltet, dass sie jeder Windows-Nutzer intuitiv bedienen kann. Sie verwaltet und dokumentiert bis zu 50.000 Benutzer und 1.000 Türen.

 

Net2-Lite ist kostenlos und enthält alle für Zutrittskontrollen erforderlichen Features für Verwaltung von Zutrittsrechten und Dokumentation der Nutzer.

Die fehlenden Ausstattungsmerkmale der Net2-Lite Version im Vergleich zur kostenpflichtigen Pro-Version sind die Mehrplatzfähigkeit und das Anti-Passback.

Setup und Konfiguration sind unkompliziert. Der einfache Installations-Assistent führt Sie durch den Setup-Prozess . Die Steuereinheiten werden nach ihrer Seriennummer, mit der jede Einheit beschriftet ist, identifiziert und benannt. Steuergeräte können auch mit aussagekräftigen Namen versehen werden. Jede Steuereinheit wird durch die Net2-Software wie erforderlich konfiguriert.

 

Net2-Betreiber müssen hinzugefügt werden. Dies sind Benutzer, die berechtigt sind, die Software zu verwalten. Es gibt verschiedene Berechtigungsstufen, um den Zugriff auf bestimmte Funktionen zu beschränken. Jeder Betreiber muss sich mit Benutzernamen und Passwort an der Software anmelden. Dies wird als Ereignis protokolliert.

 

Die Software ist intuitiv zu bedienen und selbst die komplexesten Funktionen können einfach und ohne Schulung ausgeführt werden.

Nach nur einer Stunde werden Sie mit der Bedienung der Software vertraut sein.

Screenshot der Bediensoftware für das Zutrittssystem NET2

Screenshot der NET2 Bediensoftware

Jedes erfolgreiche Projekt beginnt mit einem Gespräch

 +43/7672/92660

logo stadlmayr verkehrssysteme

Vöcklabruck - Austria